Tag-Archive for ◊ Regenschauer ◊

Author:
• Sonntag, Juni 11th, 2017

Lange Zeit wars still hier… das sollte nun anders werden 🙂 Der Server-Umzug ist abgeschlossen, die meisten meiner Seiten sind reaktiviert und auch wenn ich zeitlich mit sehr vielen anderen Projekten eingespannt bin, so werde ich versuchen die Seite halbwegs aktuell zu halten.

Derzeit sind die Temperaturen maßgeblich am Steigen und das Pilzwachstum bleibt aus, aber mit den nächsten Regenschauern ist bereits morgen zu rechnen.

Das Forum bleibt zunächst deaktiviert – lange Geschichte in kurz: Es bleibt abzuwarten, ob ich das Forum reaktiviere, denn die Besucherfrequenz war in den vergangenen zwölf Monaten mehr als bescheiden und der mit der Betreuung einhergehende Arbeitsaufwand steht dazu nicht im Verhältnis – mal ganz pragmatisch ausgedrückt.

Author:
• Samstag, August 27th, 2011

Entgegen sonstiger Gewohnheiten habe ich mich heute in ein sonst dem Sonntag vorbehaltenes Waldstück begeben und war dort mit Molly wirklich lange unterwegs. Kaum angekommen begann es zu regnen, aber daran störten wir uns nicht – zumindest so lange, wie es nicht aus Kübeln schüttete, was später noch der Fall war.

Ganz klar: die heftigen Temperaturen im 30° Celsius-Bereich haben meine Hoffnungen auf niedrigem Niveau gehalten, aber in diesem Wald tut sich eigentlich immer etwas. Röhrlinge sind zwar auch dort Mangelware, aber der ein oder andere Raufußröhrling verirrte sich dann doch in meinen Korb.

Was in diesem Jahr besonders auffällig ist: der Milchbrätling findet sich in großer Menge – in den Vorjahren war ich bei meinen Ausflügen froh, wenn ich 1-5 fand. Dieses Jahr sind 20 Stück pro Ausflug keine Seltenheit.

Auch die Herbsttrompeten haben seit letztem Sonntag bereits nachgelegt und so konnte ich wieder einige Exemplare an meiner Spezialstelle finden.

Die Tour führte uns durch endlose Waldabschnitte, wir waren 5 Stunden unterwegs, legten 7,6 km Distanz zurück und neben heftigsten Regenschauern stolperten wir auch über einige Erstfunde – der Hitze der letzten Tage zum Trotz.

Bevor ich nun viel Text verfasse, lasse ich einfach mal die Bilder sprechen…

Author:
• Freitag, August 13th, 2010

Einfach nur gigantisch… anders kann ich es schon nicht mehr beschreiben, was hier seit einer Woche los ist.

Direkt nach der Arbeit ging es los, punkt 14.15 Uhr ab in den Wald, Molly im Schlepptau, den GROSSEN Korb (Wink), das Messer und bereits im Vorfeld als ungeeignet klassifizierte Kleidung…

Schon auf den ersten Metern der erste Steinpilz, Rotfußröhrlinge in einer Vielzahl, dass es nur noch „erschreckend“ ist, Maronenröhrlinge bis zum Abwinken (ich nehme schon nur noch die Exemplare 3-7 cm mit), Raufußröhrlinge (Rotkappen) und die ersten Mohrenkopfmilchlinge des Jahres.

Ich begab mich dann entlang eines Hohlwegs zu einem Waldstück, dass ich erst vor zwei Tagen abgegrast hatte – unglaublich: mitten auf dem grasigen Weg jagte ein Steinpilz den nächsten. Ein Blick in den seitlichen Abschnitt: Rotkappen von immenser Größe. Dutzende Maronenröhrlinge auf einem Fleck – auch hier gingen wieder nur die kleinsten Exemplare in den Korb. Steinpilze, Hexenröhrlinge, Perlpilze, Sandröhrlinge… es lässt sich mit Worten nicht mehr beschreiben, was dieses Jahr im Wald abgeht.

Die Regenschauer waren extremst, binnen weniger Minuten waren Molly und ich bis auf die Knochen durchnässt, aber das störte uns nicht weiter. Auf dem Weg zurück zum vereinbarten Treffpunkt fand ich dann noch einige Birkenpilze, die ersten seit mindestens zwei oder drei Jahren und zwei gigantische Pfifferlinge.

Und auch morgen geht es wieder auf die Piste Wink

Hier einige Fotos der Funde und von meiner durchnässten, erschöpften Bordercollie-Dame Molly. Meine Spiegelreflex habe ich heute zuhause gelassen, weil ich mit heftigen Regenfällen rechnete, was ja auch der Fall war.

Für die Statistik:

30 Steinpilze
12 Hexenröhrlinge
13 Rotkappen
5 Birkenpilze
20+ Maronenröhrlinge
8 Sandröhrlinge
4 Mohrenkopfmilchlinge
2 Pfifferlinge

Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende, viele Funde und eine gute Zeit.

Grüße,
Ralf