Tag-Archive for ◊ Klima ◊

Author:
• Samstag, Juli 23rd, 2011

Und auch am Samstag geht es mit Molly auf Tour, denn es gibt noch viele Waldabschnitte, die unter die Lupe genommen werden müssen. Neben jungen Maronenröhrlingen, Pfifferlingen, Rotfußröhrlingen und Flockenstieligen Hexenröhrlingen fanden wir auch (zum zweiten Mal in diesem Jahr) Mohrenkopfmilchlinge, über die ich mich immer ganz besonders freue.

Ich erinnerte mich an das letzte Jahr, wo ich den Entschluss gefasst hatte, ganz systematisch auf Gluckenjagd zu gehen und beschloss, dieses Projekt erneut in die Tat umzusetzen. Wir wurden nicht enttäuscht: zwei junge Krause Glucken, eine wanderte in den Korb, die andere wurde mit Reisig abgedeckt, damit sie bei anhaltenden Wetterverhältnissen schön groß werden kann, ohne von anderen Sammlern eingeheimst zu werden.

Neben Speisepilzen entdeckte ich eine Art, die mir bereits vor einigen Jahren mal vor die Linse kam, damals leider sehr unprofessionell abgelichtet, doch dieses Mal nahm ich mir mehr Zeit für die Aufnahme und generierte daraus anschließend eine sog. HDR-Aufnahme – zur Vergrößerung bitte anklicken:

NACHTRAG: Nach dem jetzigen Kenntnisstand handelt es sich dabei um den Geselligen Glöckchennabeling (Xeromphalina campanella).

Im Großen und Ganzen ein sehr erfolgreicher Ausflug und deshalb hier einige Momentaufnahmen des heutigen Ausflugs…

Author:
• Samstag, Juli 02nd, 2011

Nun ist es also endlich soweit: die Pilzsaison 2011 beginnt sich so langsam auch im Fichtelgebirge abzuzeichnen. Wo sich in der vergangenen Woche noch kaum etwas entdecken ließ, habe ich heute schon verschiedenste Funde machen dürfen. Natürlich sieht es für den Mykophagen (Pfannenpilz-Sammler) noch etwas dürftig aus, aber wer sich generell für Pilze interessiert, kann bei seinen Ausflügen schon die ersten interessanten Exemplare sichten.

Die Palette reichte von  Xerocomellus chrysenteron (Rotfußröhrling) über Boletus luridiformis (Flockenstieliger Hexenröhrling),  Calocera viscosa (Klebriger Hörnling), Phallus impudicus (Gemeine Stinkmorchel), Phaeolus spadiceus (Kiefern-Braunporling), Paxillus involutus (Kahler Krempling), Amanita fulva (Fuchsbrauner Scheidenstreifling), Suillus variegatus (Sandröhrling), Amanita rubescens (Perlpilz), Cantharellus cibarius (Pfifferling), Lactarius glyciosmus (Kokosflockenmilchling) bis hin zum ersten Boletus badius (Maronenröhrling) des Jahres. Auch diverse Exemplare der Gattung Russula (Täublinge) habe ich gesichtet, die aber erst noch einer näheren Bestimmung bedürfen.

Im Großen und Ganzen also ein sehr vielversprechender Auftakt und das gegenwärtige Klima sollte diese Entwicklung noch begünstigen. Wir haben wechselweise Regen und Sonnenschein bei Temperaturen zwischen 15° und 20° Celsius. Vielleicht wird dieses Jahr auch mein Traum vom Fund eines Boletus reticulatus (Sommersteinpilz) wahr – wollen wir es abwarten…

Einige Bilder des Tages als Galerie wie gewohnt…

Author:
• Donnerstag, Juni 23rd, 2011

Molly und ich haben den Feiertag voll augeschöpft und wir begaben uns gegen Mittag ins Wellertal, wo unsere Tour querfeldein, bergauf, bergab, über Waldwiesen, entlang Bächen und durch dichte Waldabschnitte führte.

Wir wanderten mehr als 5 km bei angenehmen 17° Celsius durch die Wälder, wechselweise Sonnenschein und bewölkter Himmel und immer diese leichte Brise im Gesicht. Das Pilzwachstum nimmt langsam zu, wir fanden zwei Täublingsarten, Flockenstielige Hexenröhrlinge, Perlpilze, Pfifferlinge und eine Art, die ich leider noch nicht näher bestimmen konnte.

Die Pilzsaison 2011 scheint vielversprechend, denn auch im Forum wird schon eifrig über unterschiedlichste Funde diskutiert – somit bleibt abzuwarten, was die Regenfälle der letzten Tage mit sich bringen werden.

Hier einige Fotos des Tages…