Tag-Archive for ◊ Speisepilze ◊

Author:
• Freitag, August 12th, 2011

Von der Wiege bis zur Bahre, feste Gewohnheiten sind das einzig Wahre – und genau deshalb ging es mit Molly prompt nach der Arbeit in die Wälder. Mein gestriger, ausserplanmäßiger Ausflug hatte meine Euphorie aufgrund der Trockenheit zwar gebremst, aber das tut der Sache ja keinen Abbruch. Unsere derzeitigen Touren sind hinsichtlich der Distanz nicht mehr so lange wie sonst, aber das gleichen wir mit Zeit aus und so waren wir auch heute wieder fast drei Stunden unterwegs, kreuz und quer, über Stock und Stein.

Den Röhrlingen bekamen die gegenwärtigen Witterungsverhältnisse nicht so gut, Maronenröhrlinge sind selbst im Jungstadium bereits durchwurmt oder von der Schneckenplage (Nacktschnecken) befallen – hingegen geben sich jetzt schon diverse Spätsommer-Arten ein Stelldichein. Was ganz deutlich auffällt, ist die verschwindend geringe Anzahl von Steinpilzen in der Pilzsaison 2011. Irgendwie wollen sie sich nicht so recht zeigen oder man findet lediglich alte Exemplare, die bereits dem Zerfallprozess unterliegen. Der Pfifferling jedoch erscheint dieses Jahr in großer Anzahl und Varietäten: Pfifferling (Cantharellus cibarius), Amethyst-Pfifferling (Cantharellus amethysteus) und Trompetenpfifferling (Cantharellus tubaeformis) finde ich momentan bei jeder Pilztour in großen Mengen.

Am heutigen Freitag wanderten insgesamt 14 unterschiedliche Arten in meinen Korb und es hätten problemlos mehr werden können, wobei ich manche bewusst an ihren Standorten zurückließ, um mir aufwendiges Putzen zu ersparen (bspw. Großer Schmierling, etc.).

Nachdem der Korb ausreichend gefüllt war, holte uns Erika zusammen mit Dita ab, die sich sichtlich freute, als sie ihre große Schwester Molly wieder begrüßen durfte. Als „Entschädigung“ für die lange Trennungszeit, die sie allein verbringen musste, durfte sie dann im Garten mit Molly toben, Frisbee fangen und kämpfen – und schon war die Welt wieder in Ordnung. Wenn nur alles so einfach wäre…

Einige Momentaufnahmen des heutigen Tages und eine Übersicht der gefundenen Arten mit ihren lateinischen Bezeichnungen.

Author:
• Samstag, Juli 23rd, 2011

Und auch am Samstag geht es mit Molly auf Tour, denn es gibt noch viele Waldabschnitte, die unter die Lupe genommen werden müssen. Neben jungen Maronenröhrlingen, Pfifferlingen, Rotfußröhrlingen und Flockenstieligen Hexenröhrlingen fanden wir auch (zum zweiten Mal in diesem Jahr) Mohrenkopfmilchlinge, über die ich mich immer ganz besonders freue.

Ich erinnerte mich an das letzte Jahr, wo ich den Entschluss gefasst hatte, ganz systematisch auf Gluckenjagd zu gehen und beschloss, dieses Projekt erneut in die Tat umzusetzen. Wir wurden nicht enttäuscht: zwei junge Krause Glucken, eine wanderte in den Korb, die andere wurde mit Reisig abgedeckt, damit sie bei anhaltenden Wetterverhältnissen schön groß werden kann, ohne von anderen Sammlern eingeheimst zu werden.

Neben Speisepilzen entdeckte ich eine Art, die mir bereits vor einigen Jahren mal vor die Linse kam, damals leider sehr unprofessionell abgelichtet, doch dieses Mal nahm ich mir mehr Zeit für die Aufnahme und generierte daraus anschließend eine sog. HDR-Aufnahme – zur Vergrößerung bitte anklicken:

NACHTRAG: Nach dem jetzigen Kenntnisstand handelt es sich dabei um den Geselligen Glöckchennabeling (Xeromphalina campanella).

Im Großen und Ganzen ein sehr erfolgreicher Ausflug und deshalb hier einige Momentaufnahmen des heutigen Ausflugs…

Author:
• Sonntag, Dezember 05th, 2010

Wer sich wundert, warum die Beiträge hier ausbleiben, sollte einfach mal den Forum-Link in der Navigations-Leiste bemühen. Im August habe ich das Forum installiert, weil ich ja wusste, dass man im Winter eher weniger aktuelle Berichte liefern kann, aber Diskussions-Bedarf ist trotzdem gegeben. Mittlerweile haben sich viele Pilzbegeisterte eingefunden und bei derzeit 150+ Beiträgen pro Tag gibt es sicher immer etwas Neues zu entdecken. Natürlich ist die Nutzung des Forums kostenlos…

Ein kleiner Hinweis für die Nutzer der Internet-Explorers: aufgrund technischer Einschränkungen des Programms kann es u. U. erforderlich sein, dass man das Forum statt per www.schwammer.de/forum über den Link www.customcostumes.de/schwammer/forum aufruft. Andernfalls ist nach der Registrierung und Aktivierung des eigenen Benutzerkontos zwar das Anmelden möglich, aber man wird dennoch als Gast geführt, der nur eingeschränkte Rechte genießt.