Nebelkappen und Trompetenpfifferlinge

Es war sehr kalt heute, 4° C und feuchte Luft… ab Mittag ging es mit Molly ins Wellertal und eigentlich war es klar, dass wir nicht viel finden würden. Immerhin ein persönlicher Erstfund (vermutlich), ich bin mir zwar noch nicht sicher, aber ich glaube heute den Nebelgrauen Trichterling (Clitocybe nebularis), auch bekannt als Nebelkappe gefunden zu haben.

Darüber hinaus eine Art, die ich noch nicht bestimmen konnte – komplett lila, aber sicher kein Lila Dickfuß (Cortinarius traganus). Passend zu den kühlen Temperaturen fand ich einige Zitterzähne (Pseudohydnum gelatinosum), die auch als Gallertiger Zitterzahn oder Eispilz bekannt sind.

Die Trompetenpfifferlinge sprießen wie verrückt, aber durch die anhaltend kühle, feuchte Witterung möchte ich sie nicht mitnehmen.  Einige vergammelte Maronenröhrlinge finden sich auch noch, ansonsten immens viele Arten, die ich (noch) nicht kenne.

Fotos des Tages – dieses Mal eine ausgewogene Mischung aus Pilz- und Hundebildern 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.