Author:
• Mittwoch, August 25th, 2010

Es gab zwei Optionen: todmüde auf der Couch bereits um 17.00 Uhr einschlafen und dadurch nichts vom Abend zu haben oder einfach die Müdigkeit überwinden, Molly und den Korb schnappen und ab in die Wälder – die Entscheidung war klar. Wir sind ungefähr 1,5 Stunden durch den Wald gestriffen, haben einige Funde gemacht und besonders die Raufußröhrlinge (Rotkappen) waren dabei die Favoriten des Tages. Molly tat’s gut und ich wurde wieder wach, konnte somit den Abend für einige sinnvolle Arbeiten nutzen und die Vorräte wurden auch ergänzt. Als besondere Funde des Tages haben sich die ersten Semmel-Stoppelpilze (Hydnum repandum) eingestellt.

Einige Fotos als kleiner Eindruck:

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.
Leave a Reply