Author:
• Sonntag, August 28th, 2011

Auch wenn sich in den Wäldern im Moment das Pilzwachstum eher müßig zeigt, ist der Sonntag ein guter Tag, um zusammen auf die Piste zu gehen. Und wenn man dazu noch eine kleine, wilde Borderdame hat, die ihre Welt kennenlernen muss und für die alles noch so neu ist, macht es gleich noch mehr Spaß.

Erika, Molly, Dita und ich haben uns in eine nahegelegenes Waldstück begeben, in dem sich zumindest Pfifferlinge finden lassen und die Ausbeute konnte sich durchaus sehen lassen. Dita durfte eine erste Erfahrung mit einem Pferd machen, was ihr nicht so ganz geheuer war und sie kommentierte es mit einem tiefen Wuff – das kann sie schonr recht gut.

Als kleine Abkühlung gab es dann noch ein Bad im kühlen Selb-Bach, bevor wir uns wieder auf den Heinweg begaben. In Ermangelung großartiger Pilzfunde gibt es heute eben mehr Fotos vom wilden Treiben der Hunde…

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.
Leave a Reply