Der Frost kehrt ein…

2° Celsius, gefühlte 0° Celsius und die ersten Wasserflächen sind bereits gefroren… bei diesen Temperaturen ist es nicht wirklich angenehm, aber wie sagt man so schön: es gibt kein schlechtes Wetter, nur unpassende Kleidung.

Mittlerweile kann man nur noch die verrottenden Reste der letzten Herbstpilze finden, auch wenn sich der Trompetenpfifferling eisern hält – im wahrsten Sinne des Wortes: man braucht gar kein Messer mehr, denn man kann sie einfach abbrechen. Ebenso verhält es sich mit den rötlichen Lacktrichterlingen, den Schwefelköpfen und anderen Blätterpilzen. Und auch der Eispilz (Zitterzahn) macht seinem Namen alle Ehre, wie die Bilder beweisen.

Länger als 1,5 Stunden waren heute leider nicht möglich, denn ohne Isomatte ist das Fotografieren auf Bodenhöhe keine so gute Idee, ausser man mag es in nasser Kleidung bei Temperaturen um den Nullpunkt herum unterwegs zu sein – was mir nicht wirklich zusagte 😉

Einige Fotos des Tages…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.