Author:
• Montag, Oktober 18th, 2010

Nicht wundern, warum es an diesem Wochenende keine Aktualisierung gab, aber ich habe mir ausnahmsweise eine totale Auszeit gegönnt, um mich den Freuden einer Amoxicillin-Allergie zu widmen, die sich durch die konstante Verabreichung von Antibiotika während meines Klinikaufenthalts im Anschluss eine Woche später einstellte. Dazu noch dieses Hundewetter (naja, Molly hätte sich ja sicherlich gefreut :D).

Am kommenden Wochenende wird das Wetter sicher nicht besser, aber es geht dann wieder auf die Piste, um mal zu sehen was sich so in den Wäldern tut. Die derzeitig stark rückläufigen Temperaturen sind sicherlich dem Wachstum nicht zuträglich gewesen, aber einige Spätherbst-Arten, die dem Frost trotzen werden sich vielleicht finden lassen.

Author:
• Donnerstag, Oktober 14th, 2010

Die Tage werden kürzer, die Nächte kälter und meine Hoffnung schwindet jeden Morgen mehr dahin, wenn ich gefrorene Grashalme in unserem Garten sehe. Aber wollen wir das Wochenende abwarten, denn die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt – aber dann zumeist bitterlich.

Author:
• Dienstag, Oktober 12th, 2010

Bereits gestern mussten wir Eis von den Scheiben kratzen und als ich eben mit Molly draussen war, musste ich subjektiv wieder wahrnehmen, dass das T-Shirt für diese Jahrzeit einfach zu kühl ist. Es geht mit großen Schritten auf das Ende der Pilzsaison 2010 zu und das ist schade.

Hier in Oberfranken sind Holunderbüsche dünn gesät, somit ist das Auffinden des Judasohr auch recht schwierig und die Winter sind auch zumeist so kalt und verschneit, dass sich der Austernseitling nicht sehen lässt. Abwarten und weitersehen ist also die Devise – vielleicht klappt es ja in diesem Winter, weil er meiner persönlichen Prognose folgend annehmbar und nicht zu kalt wird.