• 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Erdstern unter Fichten
#1
Liebe Pilzfreunde,
zuerst vorneweg, ich habe mal wieder fast alles mißachtet, was man beachten soll, da ich annahm, Erdsterne gibt es nicht so viele, da müßte man doch leicht....

Nun stehe ich da, kann kau Angaben machen, außer daß ich mir wegen Regens kaum Zeit gelassen habe, mehr Details festzustellen.

Reichen meine Bilder dennoch, die Pilze einzugrenzen?

26.10.2013 Birkenwld bei Backnang-Maubach, WN, Baden-Württemberg

Es grüßt
Horst Schlüter


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
           
  Zitieren
#2
Hallo Horst ,
da sich sonst niemand erbarmt (geht das Forum langsam ein ?) werfe ich mal geastrum fimbriatum in den Ring. Die Farbdifferenz von Endoperdie zur Exoperidie sowohl das Bild von unten sprechen dafür.
Auch die Fichte paßt.
Für Sicherheit der Bestimmung fehlen sowohl genauere Angaben deinerseits als auch gute Kenntnisse meinerseits.
Gruß Norbert
  Zitieren
#3
Hallo Norbert,
vielen Dank für die Bestimmung. Auch wenn Du da Fragezeichen offen läßt, denke ich auch, daß dies paßt. Ich habe inzwischen im Netz doch auch Bilder gefunden, die zu meinem Pilz passen.

Es grüßt
Horst

PS. Ich denke, die Pilzsaison ist gelaufen, da nimmt sich so mancher eine Auszeit.
  Zitieren
#4
Hallo Horst,

auch wenn ich von denen absolut keine Ahnung habe und sie erst einmal bei Nando gesehen habe schlage ich neben Norberts Versuch auch noch den hier vor:

http://www.google.de/imgres?sa=X&biw=136...,s:0,i:344

vergleichen musst Du selberZwinkern.

VG Willihund
  Zitieren
#5
Hallo,
die im Link gezeigten Erdsterne sind 2 Arten, der erste ist G. fimbriatum, m. M. der gesuchte Pilz, die zweite Abb. ist G. quadrifidum.
Gruß Peter P.
Abwesend
  Zitieren
#6
Smile Hallo zusammen, Norbert hat ihn schon richtig bestimmt. Die Unterseite und die typisch gewimperte Hutöffnung zeigen G. fimbriatum.
Herzliche Grüße
Holger

S.O.S. Essensfreigabe nur vor Ort und nicht aufgrund von Fotos oder per Mail
  Zitieren
#7
Hallo,
das freut mich, daß noch eine kleine Diskussion zu Stande gekommen ist. Ich möchte anmerken, daß der kleine Erdstern nach meiner Literatur 4- maximal 5 Lappen hat, meiner aber doch 9. Deshalb habe ich den schon für mich ausgeschlossen gehabt.

Es grüßt dankend an alle Diskussionsteilnehmer
Horst
  Zitieren
#8
Hallo Horst,

da verwechselst Du etwas. Der Kleine Nest-Erdstern G. quadrifium hat 4 bis max. 5 "Lappen", der Gewimperte Erdstern G. fimbriatum dagen hat 5-10 "Lappen" und das sieht man schön auf Deinem Bild.
Herzliche Grüße
Holger

S.O.S. Essensfreigabe nur vor Ort und nicht aufgrund von Fotos oder per Mail
  Zitieren
#9
[amquote]
(27-11-2013, 02:23 AM)willihund schrieb: Hallo Horst,

auch wenn ich von denen absolut keine Ahnung habe und sie erst einmal bei Nando gesehen habe schlage ich neben Norberts Versuch auch noch den hier vor:

http://www.google.de/imgres?sa=X&biw=136...,s:0,i:344

vergleichen musst Du selberZwinkern.

VG Willihund
[/amquote]

Das erste Bild zeigt dort aber auch G. fimbriatum...
Zu Verwechseln mit G. quadrifidum ist der eigentlich nicht.
Pilzberatung gibt es nur vor Ort beim Pilzberater. Keine Beratung per Internet oder Telefon! Bilderbestimmung ist keine Essfreigabe!
  Zitieren
#10
[amquote]Hallo,

so lange es noch eure Antworten zu Fragen gibt, "geht das Forum nicht langsam ein" Zwinkern

Horst hat sich vorgewagt, da traue ich mich auch:

der Fund ist Spätherbst 2012, außer dem Foto und bei Fichte gibt es keine weiteren Informationen.
   

Für mich G. fimbriatum, wurde mit ? abgelegt. Übers Internet bin ich zu nichts anderem gelangt.

Und wieder einmal Applaus , um das ? zu eleminieren,

LG
Peter[/amquote]
  Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste