• 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
BERICHT Es beginnt ganz langsam wieder
#1
Hallo Pilzfreunde,

nach den Parks geht es jetzt auch im Wald wieder voran. Während die Fichtenhochwälder noch pilzleer sind kommen in den Laubwaldstreifen wieder Pfifferlinge und ganz kleine Flockis zum Vorschein und die Schonungen bringen wieder Fichtensteinpilze und Rotkappen hervor.

Hier ein paar Impressionen:

Knopfstielig-Blasssporrübling (Gymnopus confluens)

   

Fuchsiger Scheidenstreifling (Amanita fulva)

   

Samtiger Pfifferling (Cantharellus friesii), denke ich zumindest

               

Echter Pfifferling (Cantharellus cibarius)

       

Fleischroter Speisetäubling (Russula vesca)

   

Flockis (Boletus erythropus)

       

Echter Steinpilz (Boletus edulis)

           

Für das Abendbrot war es genug.

   

Etwas Kleines gab es auch noch

           

Fragt mich blos nicht nach dem Substrat aber zumindest ist es dort recht feuchtZwinkern.

Ich wünsche allen viel Erfolg.

VG Willihund


  Zitieren
#2
[amquote]Moin Jörg Zwinkern

Sehr feine Funde! Daumen hoch

(15-08-2013, 12:16 AM)willihund schrieb: Für das Abendbrot war es genug.


... DAS muss aber ein grooooooooooooooßes Brot gewesen sein Kichern

Grüßlies aus Trier[/amquote]
"Bereichere mein Müsli der Unwissenheit mit den reifen Früchten Deiner weisen Erkenntnis"Grinsen
  Zitieren
#3
Hallo Jörg,
ja da hat Peer Recht,
wer hat das alles gegessen?? Mir hätte eine Hand voll Pfifferlinge für den Auftakt gereicht :-)
Aber Deine Steinpilze machen echt Lust auf mehr, mal sehen bei uns hat es gestern ganz schön gegossen.
Villeicht ist ja am Waldboden etwas davon angekommen..

LG Caro
--------------------------------------------------------
Verstehen kannst du das Leben rückwärts,
doch leben mußt du es vorwärts!
  Zitieren
#4
Hallo ihr zwei,

die paar Dinger haben gerade einmal für drei erwachsene Personen gereicht. Das ist doch nicht viel. Da hat der gestrige Ausflug schon etwas mehr gebracht.

   

Wenn es aber nicht bald wieder regnet ist es ganz schnell vorbei mit der Herrlichkeit.

Ich wünsche euch beiden viel Erfolg und auch den nötigenRegen.

VG Willihund
  Zitieren
#5
JÖRG, mannometer, wo wohnst Du???????
Was für leckere Pilzchen...... Uiuiuiiiiiii, an dem Essen hätten wir gern teilgenommen, denn:
Am Wochenende war bei uns tote Hose.
Sonne "Leben ist nicht genug", sagte der Schmetterling.... "Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu..." Sonne
(Hans Christian Andersen)
  Zitieren
#6
Hallo Willihund,
sehr schöne Funde, damit scheint dann die Talsohle wohl durchschritten zu sein. Bei uns wird es die nächste Zeit auch wieder losgehen. Geregnet hat es zumindest schon malSmile.

VG Siggi
  Zitieren
#7
[amquote]
(19-08-2013, 05:39 PM)noatun schrieb: JÖRG, mannometer, wo wohnst Du???????
Hallo,

immer noch am Nordrand des Erzgebirges. Das ist genau dort wo derzeit die wohl kleinsten Steinpilze der Welt wachsen.

Hallo Siggi,

dann hoffe ich dass Du endlich auch zu deinen Erfolgen kommst. Nachdem der grosse Regen wieder einmal einen Bogen um mein Pilzrevier gemacht hat wird dieses kurze Intermezzo wohl schnell beendet seinSauer.

VG Willihund
[/amquote]
  Zitieren
#8
Guten Abend in die Runde!!

Ich bin erstaunt, was Jörg so mit nach Hause bringt!Daumen hochDaumen hoch
Ich war heute direkt mal los und habe in meinem kleinen Hauswäldchen ausser zwei weitere Pilzsucher nur einen überständigen Kornblumenröhrling und dickschalige Kartoffelbowisten gefunden.
Doch, halt stopp, der Lebereischling oder Ochsenzunge ist etwa vogeleigroß und den werde ich die nächsten Tage auch mal wieder besuchen..
Bin gespannt wann es hier vor Fundberichten nur so wimmelt!KichernKichern

LG Caro
--------------------------------------------------------
Verstehen kannst du das Leben rückwärts,
doch leben mußt du es vorwärts!
  Zitieren
#9
Hi Caro,

ich war heute vor meinem Einkauf noch eine halbe Stunde im kleinen Wäldchen um mein Abendbrot zu sichern

   

war leckerZunge.

VG Willihund
  Zitieren
#10
Hallo zusammen,

Wasserstandsbericht aus dem Norden Frankens: Ein Tag Intensivregen, heute mäßige Schauer, beginnende Wärme. Es bleibt abzuwarten, wie sich das Klima im Laufe der Woche weiterentwickelt, aber Jörgs Fotos - insbesondere die ersten Maronenröhrlinge - stimmen mich positiv. Der letzte Ausflug - der erste dieses Jahres, der erste seit annähernd zwölf Monaten am vorletzten Wochenende bescherte mir: einen Steinpilz, vier Milchbrätlinge, zwei Hexenröhrlinge und ansonsten eine mäßige (im Wald verbliebene) Anzahl überständiger Röhrlinge und Täublinge. Naja, mal abwarten...

Grüße,
Ralf
  Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste