• 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
BERICHT Es wird heiß, Baby
#1
Werte Forenzen,

auch von uns nochmal eine kleine Bestandsaufnahme der vergangenen Pilzwochen. Mitte Juni waren wir wiedermal zu Gast bei unseren Ösifreunden in Kärnten:

Auf ca. 1500m ü.NN gab es frischen Thymian und Spitzmorcheln satt + Pfifferlinge auf ca. 500m ü.NN – also durchaus klasse!

Slowenien und Norditalien waren zu recht üppigen Teilen noch unter starken Schneedecken begraben -------> somit: feine Natur, aber keine Pilze.

       

In der letzten Juliwoche haben wir noch ´ne Runde Kärnten nachgelegt ---------> Hitze, Trockenheit, Wandern, Baden und Schwefelporlinge waren angesagt.

Gestern und heute haben wir unsere „Hauswälder“ inspiziert… ALLES rascheltrocken, bis zu 43°C auf´m Autothermometer (heute)… viel Kalk… viele Eichen… viele Buchen… ein paar Kiefern… und:

GENIALE Pilzsituation!!!

Gestern: Lactarius volemus (überständig), Laetiporus sulphureus (super frisch), Cantharellus pallens (top Zustand), verschiedene Leccinum sp. (alle Wachstumsstufen), Boletus aereus (super), Russula cyanoxantha (überständig), Fistulina hepatica (super fresh) -----------> mangels Fotoknipse gibt´s leider keine Bilder.

Heute: Cantharellus pallens (Einzelexemplar), Boletus aereus (WooooW – aber: Fruchtkörper sind deutlich zierlicher als 2012!), Leccinum crocipodium (unzählbar!), Leccinum sp. (s.o.), Boletus appendiculatus (überschaubare Anzahl), Boletus rhodopurpureus (ca. drei Dutzend!!!) -----------> einige Bilder sind entstanden; leider hatten wir weder Makrolinse noch Stativ, Blitz oder Reflektor dabei (es lebe die Verwacklungsunschärfe).

Guckst Du hier:

                       

Viel Erfolg und liebe Grüße aus Trier

Peer, Melanie und Rexelmann
"Bereichere mein Müsli der Unwissenheit mit den reifen Früchten Deiner weisen Erkenntnis"Grinsen
  Zitieren
#2
Hallo Peer !
beneidenswerte Pilzfunde zeigst Du uns da ... Glückwunsch Daumen hoch
bei mir siehts mit Pilzen immer noch ziemlich mau aus ( frag mal Jorge Smile )
Bild 1 gefällt mir natürlich am besten Smile
Gruß Harry
Essensfreigaben gibts nur beim Pilzsachverständigen vor Ort
  Zitieren
#3
Boah, supi!!!!
Hallöchen MePe!!
Da lässt es sich doch echt hoffen, dass es allmählich rund läuft bei den Speisepilzen!!
Hier im Norden leider noch nicht...zu lange Trockenheit lässt speisetechnisch den Pilzwachstumsschub noch etwas auf sich warten!!
Mal sehen, wann es los geht..
LG Caro
--------------------------------------------------------
Verstehen kannst du das Leben rückwärts,
doch leben mußt du es vorwärts!
  Zitieren
#4
Hallo Caro und Harry Zwinkern

Die nächsten Tage soll es hier wieder regnen, vielleicht wird´s dann auch bei Euch wieder feuchter/besser!?

Dieses Jahr scheint in unserer Gegend vieles ander als 2012 - noch keine Schweinsohren und Herbsttrompeten, dafür ein neuer Aereusschub (König und Satan mag ich ebenfalls noch nicht ganz aufgeben...).

@ Harry: Jorge würde ich sehr gerne fragen bzw. am Pilzfest teilnehmen lassen... ABER... Kichern

@ Jorge: DU_MUSST_MAL_DEIN_HANDY_ANSCHALTEN Daumen hoch

Grüßle Peer
"Bereichere mein Müsli der Unwissenheit mit den reifen Früchten Deiner weisen Erkenntnis"Grinsen
  Zitieren
#5
[amquote]Hallo Peer,

Gratulation zu deinen FundenDaumen hoch. Da ist einiges dabei was ich noch nie gesehen habe. Bei mir ist zur Zeit nicht viel los und bei dieser Hitze habe ich auch keine Ambitionen in die Wälder zu gehen.

(05-08-2013, 10:49 PM)hopsing17 schrieb: Bild 1 gefällt mir natürlich am besten Smile
Hallo Harry,

bei den derzeitigen Temperaturen gefällt mir Bild 2 viel besserGrinsen.

VG Willihund
[/amquote]
  Zitieren
#6
[amquote]Hallo Jörg,

auch Dir vielen lieben Dank für Deinen Glückwunsch! Heute hat die Hitze in Süd-West (und den angrenzenden Nachbarländern) einen leichten Knick in der Leistungskurve erfahren; erst war es mit ca. 25°C noch relativ warm, um dann nachmittags, unterstützt durch Regen und Hagel, doch deutlich abzukühlen.

Wir waren vor dem Unwetter nochmals im Wald und haben uns ausschließlich auf Süd/Süd-West/West-Hänge in kalkreichen Eichen-Buchenwäldern konzentriert – diese entsprechen momentan exakt demselben Flair, den wir zu dieser Jahreszeit wohl nur aus dem Département Pyrénéés-Orientales in Südfrankreich kennen.

Der Boden ist förmlich ausgedörrt, es herrscht ständiger Knöchelalarm, der Schweiß fließt und bei jedem Schritt raschelt das Laub ----------------> DAS hat was von Urlaub.

Im Gegensatz zu gestern war die Aereusdichte heute wesentlich höher!

Zu diesen hartgesottenen Hitzefans gesellten sich desweiteren: Cantharellus pallens, Leccinum crocipodium, Leccinum sp., Boletus appendiculatus, Boletus rhodopurpureus, Boletus queletii, Boletus aestivalis, Russula virescens, Pleurotus pulmonarius sowie höchstwahrscheinlich(!) ein noch SEHR kleines Exemplar der Art Amanita franchetii.

Ein paar Bilder sind natürlich auch wieder entstanden, sie dokumentieren zwar nicht den gesamten Tag (bzw. jede Art), zeigen jedoch einige Impressionen.

Guckst Du hier:

                                       

Wir hauen uns nun Rosmarin-Aereus-Virescens-Burger auf´n Grill (nochmals: B.aereus ist in unserem Sammelgebiet NICHT geschützt und lokal wahrhaft häufig!) und träumen weiter von König und Satan.

Viel Erfolg und liebe Grüße aus Trier

Peer, Melanie und Rexelmann
"Bereichere mein Müsli der Unwissenheit mit den reifen Früchten Deiner weisen Erkenntnis"Grinsen
  Zitieren
#7
Hallo Peer !
der absolute Wahnsinn was Du so alles findest aber trotzdem ... es sei Dir gegönnt Smile
verrate uns doch mal das Rezept
( Rosmarin-Aereus-Virescens-Burger auf´m Grill )
Virescens finde ich auch momentan die Aereus werden halt durch reticullatus bzw. edulis ersetzt ...
Gruß Harry
Essensfreigaben gibts nur beim Pilzsachverständigen vor Ort
  Zitieren
#8
Hallo Harry Zwinkern

Hatte gerade Jorge am Telefon... JETZT is´ er auch heiß wie Frittenfett, hehe! Ich mag die momentane Pilzzeit sehr - dennoch fehlen weiterhin Kandidaten auf unserer Wunschliste, die EIGENTLICH an denselben Standorten wachsen könnten/sollten/müssten... werden *lach*.

Zum Rezept:

Diese Art "Burger" kannst Du mit nahezu jedem gerade verfügbaren Pilz herstellen.

Pro Person nimmst Du etwa 250g Frischpilze, schneidest sie in feine Würfelchen und brätst sie auf schmaler Flamme an (nach Belieben mit Zwiebelwürfeln).

Sind sie eigentlich schon fast durchgegart, lässt Du sie in einer Schüssel abkühlen. Nun feingehackten Rosmarin, groben Pfeffer, generell Gewürze nach Lust und Laune, getrocknete Tomaten, Oliven etc. dazugeben.

Nun kannst Du die Pilze entweder nochmals mit einem Küchenmesser zerkleinern oder kurz anpürieren - je 500g gibst Du noch ein ganzes Ei sowie eine Portion Semmelbrösel hinzu (nur zur Bindung).

Jetzt formst Du die Burger und legst sie auf den Grill (oder in die Pfanne).

Du kannst sie in Knobisoße dippen, auf´s Brötchen legen usw.

Guten Hunger und viel Erfolg im Wald

Peer
"Bereichere mein Müsli der Unwissenheit mit den reifen Früchten Deiner weisen Erkenntnis"Grinsen
  Zitieren
#9
Hallo Peer !
Vielen Dank das hört sich ja echt lecker an Smile
Gruß Harry
Essensfreigaben gibts nur beim Pilzsachverständigen vor Ort
  Zitieren
#10
Hallo Peer,

tolle FundeDaumen hochDaumen hoch, da werde ich doch ein wenig neidischSauer. Bei mir kommen derzeit einige Liter Regen herunter (bis 20 Uhr 21l) und es regnet fröhlich weiter so das ich am WE doch wieder einmal nachschauen gehen werde. Die Wahrscheinlichkeit von besseren Funden als letzte Woche wird immer höher.

Deine Burger würden bei mir Pilz-Beefsteak heissen.

VG Willihund

P.S.: Mal sehen ob ich den Satan vor Dir finde.
  Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste