Schwammer Forum | Pilzforum für Einsteiger und Profis
[BERICHT] Heute musste ich mal wieder nachsehen... - Druckversion

+- Schwammer Forum | Pilzforum für Einsteiger und Profis (https://www.schwammer.de/forum)
+-- Forum: Pilze, Pilze, Pilze (https://www.schwammer.de/forum/forum-1.html)
+--- Forum: Berichte, Erstfunde und Kuriositäten (https://www.schwammer.de/forum/forum-3.html)
+--- Thema: [BERICHT] Heute musste ich mal wieder nachsehen... (/thread-1413.html)

Seiten: 1 2 3


Heute musste ich mal wieder nachsehen... - hecla - 26-08-2011

... was denn meine Pilzgebiete ~400m NN so machen. Ein erster verwertbarer Steinpilzfund 2011 war endlich auch darunter. Sie kommen also doch noch... irgendwann... Zwinkern

Aber wir gehen ja nicht nur aus kulinarischer Gier in den Wald, nein, wir wollen ja auch noch was anderes. Also, ich zeige euch mal was ich heute so alles entdeckt habe.

Unter Buchen und einzelnen Eichen wiedergefunden. Die mint-grüne Oberfläche ist immer wieder traumhaft schön

Grüngefelderter Täubling - Russula virescens
       

Im Fichtenwald gesellig gewachsen und wegen der dunklen Erscheinung nicht gleich erkannt

Semmel-Stoppelpilz - Hydnum repandum
       

Den habe ich vorsichtig bei Buchen aus dem Boden neben einem Ast gegraben. Wurzelstränge über 6cm lang und 1mm dick.

Breitblättriger Holzrübling - Megacollybia platyphylla
       

Bei einer Buche auf einer Erdanhäufung. Bildmitte rechts noch ein weiteres kleines Exemplar.

Netzstieliger Hexen-Rohrling - Boletus luridus
           

Dann war er da, mein erster Steinpilz 2011. Die Begrüssung war herzlich, mit Foto und so... Wegen dem weissen Hutsaum würde ich gerne sagen
(ob da ne Fichte in der Nähe war?)

Fichten-Steinpilz - Boletus edulis
       

Dieser Steinpilz wurde in Ruhe gelassen
   

Dieser ist ziemlich dick in seiner Schale. Trozdem bin ich ggü. meiner letzten Funde wegen der Spitzigkeit der Oberflächenstruktur unsicher.
Kann das der sein

Dickschaliger Kartoffelbovist - Scleroderma citrinum
       

Auch der hat mich ein weiteres Mal genarrt und überrascht.

Gallen Rohrling - Tylopilus felleus
       

Dann wieder ein Hammer-Fund. Eine ganze Gruppe auf engstem Raum. Da war ich erst vor 5 Tagen, da war Null. Jetzt alle hin.

Steinpilz - Boletus spec.
           

Gleich daneben an Fichte, auch wieder so eine Anhäufung, aber sehr schwer abzulichten, ein sehr schöner Pilz. Im selben Waldstück schon mal ein weiterer Platz entdeckt mit

Strubbelkopf - Strobilomyces strobilaceus
       

Den hielt ich im ersten Augenblick für einen Rotfussröhrling... aber dann wurde was Besseres daraus...

Flockenstieliger Hexenröhrling - Boletus erythropus
       

So, das war meine heutige Ausbeute. Es muss ja nicht immer Steinpilz sein... Ich habe mich im Wald jedenfalls sehr gefreut... v.l.n.r.
Steinpilz, Flockenstieliger, Pfifferling, Semmelstoppelpilz,
Zinnober-Tramete (Kein Speisepilz), Trompeten Pfifferling, Grüngefelderter Täubling
   

Und der Rote links unten , es mag banal klingen, aber ein Erstfund ist immer etwas Einmaliges, den beschreibe ich halt mal.

Am Waldweg auf liegendem Totholz, 15cm Ast, lichte Stelle. Wegen dem Gestrüpp rundherum konnte ich erst daheim eine nähere Betrachtung versuchen und die Aufnahmen machen.
Pilz durchweg intensiv orangerot. Dm 6,5cm H=2cm, T=4cm. Poren poligon, engstehend, vom Rand zur Mitte hin auf 1,5cm Länge zunehmend. Hutoberfläche runzelig, am Rand sichtbar gezont. Fleisch sehr zäh, elastisch, wässrig. Hier komme ich mit der Bestimmung auf

Zinnober-Tramete - Pycnoporus cinnabarinus
           

LG aus der BY-Rhön
hecla





RE: Heute musste ich mal wieder nachsehen... - Hexenopa - 26-08-2011

Hallo Claus,

da hat sich ja für mich das Aufbleiben gelohnt...Zwinkern

Sehr schöne Funde, die Du da präsentierst Daumen hoch

Übrigens, die Semmelstoppelpilze in der intensiven Farbgebung finden wir auch schon mal so vor.
Und Bild 12 von 27 zeigt meiner Meinung nach schon einen Steinpilz.
Zu Bild 10/11 von 27:
Ja, B.edulis - die wachsen so oft auch unter Buchen, es soll hier sogar Einige geben, die sie nur dort finden.

Grüngefelderter Täubling - Russula virescens, der ist sehr Standorttreu, schau mal in ein paar Tagen ruhig noch einmal dort vorbei.
Ich will nicht gerade sagen, er wächst gesellig, aber im Abstand von wenigen Tagen haben wir an den Fundstellen immer noch weitere Exemplare dieses schmackhaften Täublinges gefunden.

Nun denn, ich denke, wir sollten ruhig auch mal einen Abstecher in Eure Wälder wagen - ist ja auch nicht weit weg GrinsenGrinsenGrinsen
Nein, natürlich nicht zum Pilze sammeln, nur so rein informativ, ein paar Fotos machen, Bestände auflisten, also alles rein wissenschaftlich natürlich - äähhhhrlichGrinsen

Wünsche Euch eine Gute Nacht.
Julius





RE: Heute musste ich mal wieder nachsehen... - hübchen - 26-08-2011

Hallo hecla,
"Boletus spec": das sind Sommersteinpilze, Boletus aestivalis, reticularis, mit dem typischen Pappkartonbraun älterer Fruchkörper, junge Exemplare können dagegen ein dunkleres und schöneres Braun zeigen.
Die Semmelstoppelpilze sind bestimmt nicht Hydnum repandum, hat blasse Hutfarben und herablaufende Stacheln. So kräftig orange gefärbt sind H. rufescens und ellipsosporum.
Grüße
hübchen



RE: Heute musste ich mal wieder nachsehen... - Ingo W - 26-08-2011

Hallo!
Zitat:Semmel-Stoppelpilz - Hydnum repandum
Zitat:Übrigens, die Semmelstoppelpilze in der intensiven Farbgebung finden wir auch schon mal so vor.....
Wünsche Euch eine Gute Nacht.
Julius

Hydnum rufescens (Rötlicher Semmelstoppelpilz) wäre der besserer Name.
Gibt aber auch noch Hydnum ellipsosporum (Ellipsoidsporiger Semmelstoppelpilz):
http://forum.pilze-bayern.de/index.php?topic=775.0

VG Ingo W


RE: Heute musste ich mal wieder nachsehen... - sammlerherz - 26-08-2011

Hallo hecla,

na, dass hat sich doch wohl gelohnt! Daumen hoch
Ich habe heute morgen mal gerade einen Steinpilz
und zwei Hexenröhrlinge ernten können Traurig

Meine Sommersteinpilze wollen einfach noch nicht
kommen....Verdächtig
Dafür beginnen bei mir jetzt die Hexenröhrlinge mit
ihrem Wachstum Smile

Viele Grüße
Silvia


RE: Heute musste ich mal wieder nachsehen... - hecla - 26-08-2011

(26-08-2011, 02:04 AM)Hexenopa schrieb: Hallo Claus,

Grüngefelderter Täubling - Russula virescens, der ist sehr Standorttreu, schau mal in ein paar Tagen ruhig noch einmal dort vorbei.

Julius

Hallo Julius,
das werde ich auf jedenfall im Auge behalten. Daumen hoch

Zitat:Die Semmelstoppelpilze sind bestimmt nicht Hydnum repandum, hat blasse Hutfarben und herablaufende Stacheln. So kräftig orange gefärbt sind H. rufescens und ellipsosporum.

"Boletus spec": das sind Sommersteinpilze, Boletus aestivalis, reticularis, mit dem typischen Pappkartonbraun älterer Fruchkörper, junge Exemplare können dagegen ein dunkleres und schöneres Braun zeigen.

Grüße
hübchen

Hallo hübchen, ich habe mich schon im Wald über die viele Putzerei und das Klein-Gefummel gewundert. Aber dass ich dann bei einem Semmelstoppelpilz noch was lernen kann... Also, Hydnum rufescens (Rötlicher Semmelstoppelpilz) passt hier eindeutig Zunge

Und meine "Boletus spec" sind auch alle Erstfunde, da guckt man erstmal blöd was die denn dieses mal für Hüte haben und ringt dann um einen Namen. Verdächtig

Edit: So, erst heute Mittag sind mir noch "Xanders Pilzbriefe" eingefallen die ich im Schrank liegen habe. Blush Mit dem dortigen makroskopischen Bestimmungsschlüssel für Röhrlinge komme ich locker, auch nur nach Bild, auf hübchens Vorschlag. Nämlich Sommersteinpilz - Boletus aestivalis
War gestern halt schon spät... Zzz

Danke für die Antworten

LG
hecla



RE: Heute musste ich mal wieder nachsehen... - hecla - 29-08-2011

Heute 28.08.2011, also zwei Tage später habe ich wieder nachgesehen. Man muss ja auf dem Laufenden bleiben. Pfifferlinge und Semmelstoppelpilze haben jetzt die Oberhand bei mir. Meine Craterellus tubaeformis wollen nicht weiter wachsen. Die damals aufgefundenen Sommersteinpilze...geisterhaft verschwunden. Gallenröhrling, Netzstieliger Hexenröhrling, üw. rote und gelbe Russala und Samtfusskrempling, Lärchenröhrling etc., alles was das Herz begehrt.

Also jetzt vom So. 28.8.11

Schönes Ensamble am Hang
Flockenstieliger Hexenröhrling - Boletus erythropus
           

Einer von vielen heute.
Pfifferling - Cantharellus cibarius
   

Was ist bitte Das? (blieb im Wald)
Auch ein Cantharellus spec.?
           

Dieser Pilz foppt mich immer noch...
Gallenröhrling - Tylopilus felleus
   

Am Buchenwaldweg und dann auch nicht weit drinnen, etliche neue und noch sehr frische Exemplare
Ich habe mal so ein Hexenei aufgeschnitten...
Gemeine Stinkmorchel - Phallus imputicus
               

Und direkt nebenan auf einem total vermorschten unbekannten Ast, wieder Erstfund: ich sage vom Aussehen Teuerlinge.
Aber, dass die so winzig sind... na, wenn ich da nicht bei den Hexeneiern rumgekniet hätte. Tolle Sache die Kleinen.
Und ich werde mich hüten, hier einen Namen anzugeben.
Da wird sich bestimmt einer freuen, dazu was zu sagen...
                   

Ein paar Stockschwämmchen. Ich hoffe, dass ich sie jetzt doch kennen sollte. Jedes einzelne Teil wurde begutachtet.
Stockschwämmchen - Kuehneromyces mutablis
           

Wieder Ertfund, bei Kieferstubbe auf dem Boden auf Holzstück. Der Pilz ist überständig, Hutoberfläche sehr samtig zart. Mit Poren.
Schnittbildfarbe wechselnd wie die Hutoberfläche.
Da habe ich keine Idee...
       

Jetzt für mich dank Forum schon ein alter Bekannter geworden und dieses Jahr stark vertreten
Rotschuppiger Rauhkopf - Cortinarius bolaris
   

Natürlich gab es noch mehr, aber mein Film war voll.

Die Übersicht der Ausbeute von heute.
Bei den Pfifferlingen werden in Zukunft grosse Exemplare (Ausschuss) nicht mehr gesammelt und zum Aussporen zurückgelassen.
v.L.n.R. Pfifferlinge, Stockschwämmchen, Semmelstoppelpilze
   

Und das ist der Hl. Berg der Franken. Den sollte jeder wegen dem herrlichem Kreuzbergbier kennen. Grinsen
   

LG aus der Rhön
hecla






RE: Heute musste ich mal wieder nachsehen... - Ingo W - 29-08-2011

Hallo hecla!

Fein fein!
Bild 5 würde ich an Falschen Pfifferling (Hygrophoropsis aurantiaca) denken;
ab Bild 13, die kleinen Wuscheligen, das sind Gestreifte Teuerlinge (Cyathus striatus);
Bild 21, der Porling ist gar nicht so alt, ist Phaeolus schweinizii/spadiceus = Kiefern-Braunporling.

VG Ingo W


RE: Heute musste ich mal wieder nachsehen... - Hexenopa - 30-08-2011

Hallo Claus,

zum "heiligen Berg der Franken" fällt mir auf:
Wenn das mal nicht von der Bischhofsheimer Seite aus aufgenommen ist...also ziemlich nahe an unseren Pilzgebieten GrinsenGrinsenGrinsen
Heute kamen wir von der Hochrhönstraße den Berg runter (ausnahmsweise mal nicht vom Pilze suchen), und mir fiel auf, die Antenne steht ja etwas rechts der Kuppe.

Zitat:Die damals aufgefundenen Sommersteinpilze...geisterhaft verschwunden
Geisterhaft? Frag mal die Schnecken Smile

VG Julius


RE: Heute musste ich mal wieder nachsehen... - hecla - 30-08-2011

(30-08-2011, 01:06 AM)Hexenopa schrieb: Hallo Claus,

zum "heiligen Berg der Franken" fällt mir auf:
Wenn das mal nicht von der Bischhofsheimer Seite aus aufgenommen ist...also ziemlich nahe an unseren Pilzgebieten GrinsenGrinsenGrinsen
Heute kamen wir von der Hochrhönstraße den Berg runter (ausnahmsweise mal nicht vom Pilze suchen), und mir fiel auf, die Antenne steht ja etwas rechts der Kuppe.

VG Julius

Hallo Julius,

ich sage nur, EISKALT. 200mm Tele, von 420m NN und noch ca. 5Km zum Turm in ca. 1000m Höhe, GPS-Daten sind gelöscht. Du weist ja, dass wir Franken Geheimniskrämer sind? Grinsen Bleib mal schön auf der Nordseite... Cool BR-Antenne jetzt am Berg nach rechts gesetzt? Sauer

LG
hecla


(29-08-2011, 02:59 AM)Ingo W schrieb: Hallo hecla!

Fein fein!
Bild 5 würde ich an Falschen Pfifferling (Hygrophoropsis aurantiaca) denken;
ab Bild 13, die kleinen Wuscheligen, das sind Gestreifte Teuerlinge (Cyathus striatus);
Bild 21, der Porling ist gar nicht so alt, ist Phaeolus schweinizii/spadiceus = Kiefern-Braunporling.

VG Ingo W

Hallo Ingo,

danke für deine Antwort. Ich wusste dort schon, dass ich u.a. auch Dir eine Freude mit den Teuerlingen machen würde. Hat mich aber auch selbst sehr gefreut mal sowas zu entdecken... Leider hatte ich die Pilzlein vor lauter Respekt nicht geärgert, was mich jetzt selbst sehr ärgert. Das werde ich aber bestimmt beim nächsten mal tun und bestimmt mehr über sie erfahren und was sie dann mit ihren Dukaten vorhaben... Zunge

Man hat ja sonst nur Augen für Grosspilze Sauer

Ja, und beim Kiefern-Braunporling habe ich auch noch nachgelesen. Stimmt, der ist noch im besten Alter, unglaublich, hätte ich nicht gedacht. Danke.

LG
hecla